Lizenzvereinbarung

1. Gegenstand des Vertrages

Gegenstand des Vertrages ist das auf dem Datenträger aufgezeich­nete Computerprogramm, die Programmbeschreibung und Bedie­nungs­an­lei­tung, sowie sonstiges schriftliches Material. Sie werden im Folgenden als »Software« bezeichnet. Ulrich Lamprecht macht darauf aufmerk­sam, dass es nach dem ge­genwärtigen Stand der Technik nicht mög­lich ist, Computer-Soft­ware so zu erstellen, dass sie in allen Anwen­dungen und Kombina­tionen fehlerfrei arbeitet. Gegenstand des Ver­trages ist daher nur eine Software, die im Sinne der Programm­be­schreibung und der Benutzeranleitung grundsätzlich brauchbar ist.

 

2. Umfang der Benutzung

Ulrich Lamprecht gewährt Ihnen für die Dauer dieses Vertrags das einfache nicht ausschließliche und persönliche Recht (im folgenden auch als »Lizenz« bezeichnet), die beiliegende Kopie der Software auf einem einzelnen Computer und nur an einem Ort zu benutzen. Ist die­ser einzelne Computer ein Mehrbenutzersystem, so gilt dieses Benut­zungsrecht für alle Benutzer dieses einen Systems. Als Lizenznehmer dürfen Sie die Software in körperlicher Form (d.h. auf einem Daten­träger abgespeichert) von einem Computer auf einen anderen Com­puter übertragen, vorausgesetzt, dass sie zu irgendei­nem Zeitpunkt auf immer nur einem einzelnen Computer genutzt wird. Eine weiter­gehende Nutzung ist nicht zulässig.

 

3. Besondere Beschränkungen

Dem Lizenznehmer ist es untersagt, die Software oder das zugehö­rige schriftliche Material an einen Dritten zu übergeben oder einem Dritten sonstwie zugänglich zu machen, es sei denn er behält keine Materi­alien für sich selbst zurück.

Dem Lizenznehmer ist es untersagt, die Software von einem Computer über ein Netz oder über einen Datenübertragungskanal auf einen an­deren Computer zu übertragen.

Dem Lizenznehmer ist es untersagt, die Software oder das dazuge­hörige schriftliche Material abzuändern, zu übersetzen, zurückzu­entwickeln, zu entkompilieren oder zu entassemblieren.

Dem Lizenznehmer ist untersagt, von der Software abgeleitete Werke zu erstellen.

 

4. Inhaberschaft von Rechten

Sie erhalten mit dem Erwerb des Produkts nur Eigentum an dem körperli­chen Datenträger, auf dem die Software aufgezeichnet ist. Ein Erwerb von Rechten an der Software selbst ist damit nicht verbunden. Ulrich Lamprecht behält sich insbe­sondere alle Veröffentli­chungs-, Vervielfältigungs-, Bear­beitungs- und Verwertungsrechte an der Software vor.

 

5. Vervielfältigung

Ihnen ist die Anfertigung einer einzigen Reservekopie der Software nur zu Sicherungszwecken erlaubt. Ein in der Software vorhandener Urhe­ber­rechtsvermerk sowie in ihr aufgenommene Registriernum­mern dür­fen nicht entfernt werden. Es ist ausdrücklich verboten, die Software wie auch das schriftliche Material ganz oder teilweise in ursprünglicher oder abgeänderter Form oder in mit anderer Software zusam­mengemischter oder in andere Software einge­schlossener Form zu kopieren oder anders zu vervielfältigen.

 

6. Übertragung des Benutzungsrechts

Vermietung und Verleih der Software sind ausdrücklich untersagt. Die Benutzungsrechte sind nur unter den Bedingungen dieses Vertrages übertragbar. Ein Wechsel der Inhaber des Benutzungs­rechts an der Software ist Ulrich Lamprecht unverzüglich schriftlich mitzuteilen.

7. Dauer des Vertrages

Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit. Das Recht des Lizenzneh­mers zur Benutzung der Software erlischt ohne Kündigung automa­tisch, wenn er eine der Bedingungen dieses Vertrags verletzt. Bei Beendigung des Nutzungsrechts ist er verpflichtet, die  Originaldaten­träger sowie alle Kopien der Software einschließlich etwaiger abge­änderter Exemplare, sowie das schriftliche Material zu vernich­ten.

 

8. Schadensersatz bei Vertragsverletzung

Ulrich Lamprecht macht Sie darauf aufmerksam, dass Sie für alle Schäden aufgrund von Urheberrechtsverletzungen haften, die Ulrich Lamprecht aus einer Verlet­zung dieser Vertragsbestimmungen durch Sie entstehen.

 

9. Änderungen und Aktualisierungen

Ulrich Lamprecht ist berechtigt, Aktualisierungen der Software nach eigenem Ermessen zu erstellen. Ulrich Lamprecht ist nicht verpflichtet, Aktualisierungen des Programms solchen Lizenznehmern zur Ver­fügung zu stellen, die die Aktualisierungsgebühr nicht gezahlt haben.

 

10.Gewährleistung und Haftung

Ulrich Lamprecht gewährleistet gegenüber dem ursprünglichen Lizenz­nehmer, dass zum Zeitpunkt der Übergabe der Datenträger (CD-R), auf dem die Software aufgezeichnet ist, unter normalen Betriebsbe­dingungen und bei normaler Instandhal­tung in Materialausführung fehlerfrei ist.

Sollte der Datenträger (die CD-R) fehlerhaft sein, so kann der Erwerber Ersatzlieferung während der Gewährleistungszeit von 6 Monaten ab Lieferung verlangen. Er muß dazu die CD-R ein­schließlich einer even­tuell vorhandenen Reservekopie und des schriftlichen Materials und einer Kopie der Rechnung/Quittung am Ulrich Lamprecht oder an den Händler, von dem das Produkt bezogen wurde, zurückgeben.

Wird ein Fehler im Sinne des vorgehenden Absatzes nicht innerhalb angemessener Frist duch eine Ersatzlieferung behoben, so kann der Erwerber nach seiner Wahl Herabsetzung des Erwerbspreises oder Rückgängigmachung des Vertrags verlangen.

Aus den vorstehend unter 1. genannten Gründen übernimmt Ulrich Lamprecht keine Haftung für die Fehlerfreiheit der Software. Ins­besondere übernimmt Ulrich Lamprecht keine Gewähr dafür, dass die Software den Anforderungen und Zwecken des Erwerbers genügt oder mit anderen vom ihm ausgewählten Programmen zusammenarbeitet. Die Verantwortung für die richtige Auswahl und die Folgen der Benutzung der Software sowie der damit be­absichtigten oder erzielten Ergebnisse trägt der Erwerber. Das gleiche gilt für das die Software begleitende schrift­liche Material.

Ist die Software nicht im Sinne von 1. grundsätzlich brauchbar, so hat der Erwerber das Recht, den Vertrag rückgängig zu machen. Das gleiche Recht hat Ulrich Lamprecht, wenn die Herstellung von im Sinne von 1. brauchbarer Software mit angemessenem Aufwand nicht möglich ist.

Ulrich Lamprecht haftet nicht für Schäden, es sei denn, dass ein Schaden durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens Ulrich Lamprecht verursacht worden ist. Eine Haftung wegen eventuell von Ulrich Lamprecht zugesicherter Eigen­schaften bleibt unberührt. Eine Haftung für Mangelfolgeschäden, die nicht von der Zusicherung umfasst sind, ist ausgeschlossen.